Die Einsiedler- und Steinkrebse (Paguroidea) leben in Schneckenhäusern oder ähnlichen hohlen Gegenständen. Ihr Abdomen (Hinterleib) ist weich und ungeschützt, und die Fressfeinden können sie einfach angriffen. Deswegen sind diese Schneckenhäuser, die immer im Lauf des Wachstums getauscht werden, für sie lebensnotwendig.

einsiedlerkrebs-1

einsiedlerkrebs-2

In der Bulot-Tüte habe ich 2 Stücks davon entdeckt. Die sehen wie normale Krebs aus aber viel kleiner und stecken fest in Schneckenhäuser. Naja, Krebs schmecken immer gut aber diese Einsiedlerkrebs bestimmt nicht 🙂 .

Share.

Leave A Reply

*