Trierer Dom liegt direkt in der Stadt Trier, und steht unbeweglich hinter der wirtschaftlichen Häusern. Vergleich zu der Hektik in der Stadt ist es hier total ruhig und heimlich.

Natürlich muss man nicht für den Eintritt bezahlen. Nur wenn man Kerzen anzündet oder Postkarte kauft, dann muss man selbst bezahlen.

trierer-dom-1

Der Trierer Dom ist die älteste Kirche Deutschlands, und sie ist aber auch das älteste Bauwerk Deutschlands.

Mehr Information über Geschichte und alles über Dom besuch einfach:

http://www.dominformation.de/

Diese Website ist auf Englisch und Deutsch.

Ich glaube, dass ich schon drin 5 bis 7 Mal war. Und jedes Mal hab ich immer verschiedene Fotos gemacht. Es ist nicht einfach im Winter zu fotografieren, da ist immer so dunkel. Nur im Sommer kann man schon bessere Fotos machen. Aber wenn man eine gute Kamera hat, dann kein Problem.

Näturlich im Sommer sind immer volle Touristen.

Innerer Blick ist immer riesengroß und ernst, so großartig. Obwohl die Touristen  rein und raus sehr belebt gehen, aber jeder versucht immer Still zu sein.

Wenn man hoch geht, kann man die ganzen Raum besser sehen. Sehr viele schöne Schnitzerei. Aber die Decke ist sehr hoch und hier ist auch dunkel, schwierig zu fotografieren.

Und auf dieser Etage kann man auch den Domschatz anschauen.

Der Eintritt kostet 1,5 €, aber wenn du Student bist, dann kostet es nur 0,50 Cent.

In den Keller oder auch Untergeschoß ist ein bissen heimlich dunkel.


Hinter vom Dom ist ein Garten wo die Priesters gegraben werden.

Zum Domgarten kann man durch den Dom oder drum gehen.

Schöne Kirche……

Share.

2 Kommentare

Leave A Reply

*